Stiftung HAM Burgdorf - Tag der offenen Tür 2015

Tag der offenen Tür 2015, Burgdorf, 17. Oktober 2015, 10.00 Uhr bis 19.00 Uhr


Im Auftrag der Schweizerischen Eidgenossenschaft betreut die Stiftung Historisches Material der Schweizer Armee (Stiftung HAM) in Thun und Burgdorf eine umfangreiche Sammlung von historischem Kulturgut. Am Samstag, 17. Oktober 2015, ist die im Areal des Logistikcenters Burgdorf (ehemaliger AMP) stationierte Sammlung der historischen Fahrzeuge der Schweizer Armee für Gross und Klein geöffnet (10 bis 19 Uhr). Das äusserst umfangreiche Schaulager in Burgdorf erlaubt dem Besucher, die vielfältige Geschichte der Motorisierung der Schweizer Armee zu erleben. Der Sammlungsbereich umfasst von Pferdefuhrwerken über die ältesten Motorfahrzeuge alles bis hin zum Panzer Leopard. Ein Rundgang durch die Sammlung, das Verweilen bei einer oder mehreren ausgesuchten historischen Epochen oder die Faszination einer einzigen Sparte: Wählen Sie aus, was Sie interessiert.

Der Eintritt ist gratis. Während der Öffnungszeiten können Sie sich in einer Festwirtschaft zu günstigen Preisen verpflegen, oder Sie nehmen Ihr eigenes Picknick mit. Das ganze Areal ist rollstuhlgängig. Parkplätze für PW, Motor- und Fahrräder sind genügend vor handen. Das Logistikcenter ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln ab Bahnhof Burgdorf gut erreichbar.

Der Verein Schweizer Armeemuseum (VSAM) als Förderverein der Stiftung HAM lanciert anlässlich des Tages der offenen Tür eine komplette Neuauflage des Buches «Fahrzeuge der Schweizer Armee», verfasst von Markus Hofmann, Max Martin und Christoph Zimmerli. Der Shop des Vereins Schweizer Armeemuseum ist mit einem umfangreichen Sortiment von Publikationen und Abzeichen an diesem Anlass vertreten und wird auch das Buch Fahrzeuge der Schweizer Armee erstmals im Verkauf anbieten. Die Stiftung HAM und der Verein Schweizer Armeemuseum freuen sich auf Ihren Besuch!

Quelle Bulletin VSAM 2015-2

Buch Fahrzeuge der Schweizer Armee

Fahrzeuge der Schweizer Armee

3., vollständig überarbeitete Buch-Neuauflage 2015, Markus Hofmann

Das im Jahr 2000 erstmals erschienene Buch-Standardwerk «Fahrzeuge der Schweizer Armee» wurde komplett neu gestaltet und auf den Stand von 2015 aktualisiert. Behandelt wird die Geschichte der Motorisierung der Schweizer Armee von Beginn bis heute. Im bekannten sachlichen Stil besticht dieses Buch durch die Vielfalt der Themen und Abbildungen. Nebst den ausführlichen technischen Daten «unserer» Armeefahrzeuge für den technisch interessierten Leser werden auch die verschiedenen vielfältigen Einsatzgebiete gezeigt und beschrieben. Speziell eingegangen wird auf die zu den Waffensystemen zugehörigen Anhänger und Geschütze. Ergänzt wird der Bildband durch erstmals recherchierte Berichte über die Requisition, über internierte Fahrzeuge im Zweiten Weltkrieg, über Dienstfahrzeuge sowie Uniformabzeichen der Motorfahrer und Motortransporttruppen

Fahrzeuge der Schweizer Armee, 320 Seiten, 900 neue ausgesuchte Bilder von 1900 bis 2015, Hardcover, Format 240×280 mm, Autor Markus Hofmann, Co-Autoren Max Martin und Christoph Zimmerli
ISBN 978-3-033-05038-9

Erhältlich ab 17. Oktober 2015. Zu beziehen ist das Buch exklusiv beim Verein Schweizer Armeemuseum.
Bestelladresse: Verein Schweizer Armeemuseum VSAM, Postfach 2634, 3601 Thun
www.armeemuseum.ch oder direkt per e-mail an shop@armeemuseum.ch

Hier gibt's noch einen Flyer in A4-Grösse.

VTU CONEX in Rothenburg

Die Territorialregion 2 der Armee führt vom 16. bis 25. September eine Volltruppenübung, die «Conex15», mit 5000 Mann durch. Am 19. September wird über dem Sempachersee ein Flugzeugabsturz simuliert mit einem gleichzeitigen Grossbrand beim Tanklager in Rothenburg.
Quelle: www.surseerwoche.ch
Bis um 2000 lagerte in Welschenrohr Sprengstoff unter der Hauptstrasse. Am Samstag 12. September 2015 können die militärischen Anlagen besichtigt werden.

Tage der offenen Bunkertüren:
Samstag, 12. September 2015, in Welschenrohr. Treffpunkt: Postautohaltestelle Wolfsschlucht.
Samstag, 19. September 2015, in Oensingen. Treffpunkt: Parkplatz Landi, Äussere Klus, Ost-Ecke Nähe Barriere OeBB. Führungen jeweils um 14.30 Uhr, 15.30 Uhr, 16.30 Uhr
Eintritt 5 Franken
www.fw-so.ch

Anzahl Besucher:

blogspot stats